AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 
1. Geltungsbereich: Die nachfolgende AGB gilt für die Ayurveda-Beratung von Viola Zwanzig.
2. Vertragspartner: Der Vertrag kommt mit Viola Zwanzig zu Stande, nachfolgend Verkäuferin genannt. Weitere Informationen zu Viola Zwanzig finden Sie im Impressum auf der Website www.violazwanzig.de.
3. Vertragsabschluss: Mit Zusendung der Rechnung für die Beratung inklusive dieser AGB gibt die Verkäuferin ein verbindliches Angebot zum Vertragsabschluss über diesen Artikel. Der Vertrag wird durch Überweisung des in der Rechnung aufgeführten Honorars durch den/die Käufer:in abgeschlossen.
4. Fälligkeit: Das Honorar für die Beratung wird nach Erhalt der Rechnung fällig und soll innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt überwiesen werden. Wird ein Termin von dem/der Käufer:In weniger als 24 Stunden vorher abgesagt, werden bei Einzelterminen 50% des Betrags in Rechnung gestellt. Im Rahmen von Paketpreisen behält sich die Verkäuferin vor, diesen Termin ersatzlos zu streichen
5. Bezahlung: Die Bezahlung erfolgt per Vorkasse (Banküberweisung).  
6. Kündigung: Eine Kündigung des Einzelkaufs ist nicht notwendig. Bei der Online-Beratung, für die diese AGB gilt, wird einmalig ein Entgelt für die Teilnahme entrichtet.
7. Widerrufsbelehrung:  Sie können ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Email) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung nach Vertragsabschluss. Die Widerrufspflicht ist gewahrt, wenn der Widerruf rechtzeitig innerhalb von 14 Tagen abgesandt wurde. Die Widerrufsfrist erlischt automatisch mit dem ersten Termin der Beratung, auch wenn die Frist von 14 Tagen zu diesem Zeitpunkt noch nicht abgelaufen ist. Der Widerruf ist zu richten an: kontakt@violazwanzig.de oder postalisch an Viola Zwanzig, Käpt'n Christiansen Str. 21e, 25980 Sylt
8. Widerrufsfolgen: Im Falle eines fristgerechten Widerrufs verpflichtet sich die Verkäuferin den vollen Kaufbetrag zurück zu erstatten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen beiderseits innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist von 30 Tagen beginnt für den/die Käufer:in mit der Absendung des Widerrufs, für die Verkäuferin mit dessen Empfang.
9. Beachtung und Wahrung der Urheber- und Markenrechte: Die im Rahmen der Beratung ausgegebenen oder zum Abruf über das Internet bereitgestellten Unterlagen (Ebook, Audio- und Videodateien, Emails etc.) sind urheberrechtlich geschützt. Jede:r 
Käufer:in ist verpflichtet, die ihm/ihr zugänglichen Unterlagen und Dateien nur in dem hier ausdrücklich gestatteten Rahmen zu nutzen. Dies gilt auch nach Beendigung der Beratung. Die Dateien und Unterlagen dürfen nur vom/von der Käufer:in und nur für die eigene Nutzung abgerufen  und ausgedruckt werden. Eine Vervielfältigung und/oder Weitergabe an Dritte, egal ob zu privaten oder gewerblichen Zwecken, kostenlos oder gegen Bezahlung ist nicht gestattet.
10. Änderungen der Vertragsbedingungen: Die Verkäuferin behält sich vor, diese Bedingungen durch Streichung, Ersetzung oder Ergänzung zu ändern. In einem solchen Fall wird der  Käufer auf die Änderungen der Bedingungen schriftlich hingewiesen. Der/Die Käufer:in hat das Recht, sich binnen einer Frist von 14 Tagen ab Zugang des Hinweises den Änderungen zu widersprechen. Sofern innerhalb der Frist kein Widerspruch erfolgt, gilt die Zustimmung zu den Änderungen der Bedingungen als erteilt.
12. Haftungsausschluss: Die Verkäuferin weist ausdrücklich darauf hin, dass sämtliche Informationen im Rahmen der Beratung ohne Gewähr für deren Vollständigkeit oder Richtigkeit erfolgen. Bei diesen Informationen handelt es sich nur um allgemeine Hinweise, die in keiner Weise die persönliche Vorstellung, Untersuchung und Beratung durch einen Arzt ersetzen können. Die Verkäuferin übernimmt daher keine Haftung für eventuelle Schäden, die in Zusammenhang mit der Verwendung dieser Informationen entstehen könnten. Haftungsansprüche wegen materieller oder ideeler oder personeller Schäden, die durch die Nutzung der Beratung verursacht werden sind somit ausgeschlossen.
13. Datenschutzbestimmungen: Die Verkäuferin verpflichtet sich, die Datenschutzbestimmungen nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) einzuhalten. Diese Verpflichtung bleibt auch nach Beendigung des Vertragsverhältnisses mit dem/der Käufer:in bestehen. Für den Fall der Zuwiderhandlung gegen Datenschutzbestimmungen des BDSG sowie der DSGVO kann der/die Käufer:in das Vertragsverhältnis aus wichtigem Grund kündigen.
14. Salvatorische Klausel: Die Unwirksamkeit einer oder mehrerer der vorstehenden Klauseln beeinträchtigt die Wirksamkeit der anderen Klauseln dieser AGB und der übrigen Vertragsbestandteile nicht.
Sylt 2022